"Ich bin stumm, wenn ich beten will." (Martin Walser)

 

* Startseite     * Archiv     * Gästebuch



* Themen
     andere Autoren
     meine






Wie oft bin ich
verwirrt und voller Angst,
doch du jagst alle Schatten fort.
Wenn die Verzweiflung nach mir greift,
dann bist nur du
mein Zufluchtsort.

Du gibst mir Halt,
du machst mich stark.
In dieser Welt von Fremden
hab ich ein Zuhause.
Du
und du allein
gibst mir den Mut
ich selbst zu sein.




(The Scarlet Pimpernel)
31.3.05 01:02


Gott,

ich finds verdammt schei?e von dir organisiert, dass er ausgerechnet so kurz vor Weihnachten sterben musste. Aber ich sch?tze, du hast deine Gr?nde daf?r.
Deshalb bitte ich dich, lass es ihm dort, wo auch immer er jetzt ist, gut gehen, besser als hier auf der Erde. Und hilf seiner Frau, sich nicht so einsam zu f?hlen und den Schmerz irgendwie zu verarbeiten.

So, genug gemotzt. Danke sagen m?chte ich auch. Danke, dass du heute nacht auf mich aufgepasst hast, und dass ich den Qualm und den Geruch rechtzeitig bemerkt habe. Danke, dass nichts schlimmeres passiert ist.
4.1.05 22:02


Lieber Gott,
vergib mir.
Vergib mir meine kalten, inhaltlosen Gebete
in den Weihnachtsgottesdiensten.
Vergib mir meine Arroganz
und auch, dass ich es wage,
mich mit Bitten an Dich zu wenden,
wenn ich es nicht einmal schaffe,
meinen Glauben zu wahren
und bei jeder Kleinigkeit beginne, an Dir zu zweifeln.
Bitte hilf mir dennoch,
an meinem Glauben festzuhalten
und der Mensch zu sein,
der ich zu sein versuche.
Gib mir die Kraft,
meine Gebete f?r den Gottesdienst
mit Mut und ehrlichen Bitten
statt mit leeren Phrasen zu formulieren.

Amen.
25.12.04 20:44


Lieber Gott,
lass uns in diesen Tagen zur Ruhe kommen
und die Alltagssorgen f?r eine Weile vergessen.
Hilf uns, die Harmonie der Weihnachtszeit in uns zu sp?ren
und sie auch andere sp?ren zu lassen,
auch wenn vielleicht nicht all unsere
Weihnachtsw?nsche erf?llt werden.

Doch lass uns auch nicht vergessen,
dass es Menschen gibt, die an Weihnachten allein sind
und sich einsam f?hlen,
auch in unserer Gemeinde.
Sei Du bei ihnen, damit sie ihre Sorgen
f?r eine Weile vergessen k?nnen.

In allen Teilen der Welt gibt es Menschen,
die unter Einsamkeit, Armut,
Hunger und Gewalt zu leiden haben.
Sei auch bei ihnen, steh ihnen bei und
bringe auch ihnen das Licht von Weihnachten.

Hilf uns, das Weihnachtsgef?hl zu bewahren,
auch dann, wenn die Geschenke ausgepackt und
die Kerzen abgebrannt sind.
Lass uns die frohe Botschaft
und die Hoffnung nicht vergessen,
die Du durch Jesus in die Welt gebracht hast.


(Entwurf eines F?rbittengebetes f?r Heilig Abend)
21.12.04 23:35


zu viel
zu voll
zu laut
zu falsch?
verirrt oder fehl am Platz?
auf der Suche -
aber die Antwort finden - hier?
Falsche Richtung,
Sackgasse, Einbahnstra?e,
verloren?
Hilf mir!
14.11.04 16:12


 [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung